Arbeitsmittel


Arbeitsmittel eines Detektives

Einem professionellen Ermittler reichen seine Erfahrung alleine natürlich nicht. Für eine erfolgreiche und diskrete Ermittlung sind oftmals auch noch die passenden technischen Geräte nötig.

Die Requisiten einer guten Ermittlung

Berufsdetektive überfügen in der Standartausrüstung mindestens über ein GPS-Ortungssysteme, Funkgeräte, kleine Kameras, Navigationssysteme, Wanzensucher und Abhörgeräte.

Für die Ortung und Observation sind zwar technische Geräte notwendig, aber natürlich kein Equipment wie in der Fantasiewelt von James Bond. Wichtig ist der eine Ausrüstung nach dem neusten Stand der Technik, gepaart mit Erfahrungswerten und Gespühr.

Besonders bei Beschattungen ist die richtige Ausrüstung sehr wichtig. Dazu gehören:

Weiterhin sollte ein Detektiv auch noch verschiedene Selbstverteidigungstechniken, den Umgang mit Alarmanlagen und Minisendern beherrschen. Ein kompetenter Ermittler sollte außerdem die Qualitätsstandarts zum Aufbau eines sicheren Firmennetzes kennen.

Buchtipp zur Detektiv Ausrüstung

Dieses Buch führt in das Thema der Übertragungs-Techniken ein. Lesen Sie alles über verschiedene Varianten von Mikrofonen, wo Wanzen angebracht werden, was dank Telefonie, Radio, Bildschirm, Kabel, Kamera und den Computernetzen mitgeschnitten werden kann. Das Buch eignet sich auch als praktisches Handbuch. Als Bezugsquelle empfehlen wir den Discounter www.Amazon.de. Klicken Sie bei Interesse einfach auf den Button: "Kaufen bei Amazon".

Die Observation

 

Zum Beruf eines Detektives gehört es, verdächtige Personen zu beobachten. Was in Filmen und Geschichten oft spannend erscheint ist häufig eine sehr langwierige und auch ermüdende Tätigkeit. Außerdem ist das Ergebnis nie vorhersehbar. Ebenso wenig ist es planbar, wie sich die Zielperson verhält. Liegt sie zum Beispiel krank zu Hause im Bett, kann eine Observation Stunden dauern und zu keinerlei Ergebnis führen.  Das kostet den zuständigen Detektiv Nerven und den Mandanten unnötig viel Geld.

Dennoch gehören Observationen zum Berufs eines privaten Ermittlers. Heutzutage helfen den Detektiven glücklicherweise die modernen Mittel der Technik. So gibt es Ortungsmittel, die dem Detektiv anzeigen, wohin sich die Zielperson bewegt.

Ganz wichtig bei Observationen ist ein möglichst unauffälliges Fahrzeug, Minikameras, Funkgeräte, Ortungsgeräte und ähnliches.

Beweissicherung

Das Sicherstellen von Beweismitteln ist nicht nur Aufgabe der Polizei und Staatsanwaltschaft, sondern auch von Privatermittlern und Detektiven.

Häufig muss eine Detektei Beweise finden bei Schwarzarbeit, Ehebruch oder Patentrechtsverletzung, aber auch bei Erpressung oder Körperverletzung.

Wichtig ist das Sichern und Finden von Beweisen, nicht nur um den eventuell unbekannten Täter zu überführen, sondern auch um die Straftaten vor Gericht rechtskräftig dokumentieren zu können.

Detekteien sammeln nicht nur belastende Beweise, sondern im besten Fall auch entlastende, die dann vor Gericht gewertet werden.

Hilfsmittel Hund

Nicht nur im Fernsehen, helfen Hunde, wie "Kommisar Rex" den menschlichen Ermittlern bei der Lösung von Fällen. Mit ihrer guten Nase erschnüffeln sie nicht nur verschüttete Menschen, sondern auch Drogen und ähnliches. Sie helfen bei Verfolgungsjagden und können ihr Herrchen oder Frauchen im Notfall auch Verteidigen.
Ein Beispiel für ein paar ganz besondere "Spürnasen" ist die folgende:

Raubkopien-Schnüffler
In einem weltweit bislang einzigartigen Projekt hat die amerikanische Filmindustrie zwei Hunde darauf abgerichtet, Raubkopien erschnüffeln zu können. Diese beiden tierischen Detektive können zwar nicht zwischen echten und gefälschten CD's und DVD'S unterscheiden, aber bereits das Auffinden der Datenträger erleichtert den Fahndern die Arbeit.

Anzeigen zur Ausrüstung eines Detektives

Hier finden Sie weitere Anzeigen rund um das Thema Detektive und ihre Ausrüstung.