Lohnfortzahlung


Detektive ermitteln

Ist ein Arbeitnehmer krank, entstehen trotzdem weiter Kosten der Lohnfortzahlung. Das ist ärgerlich für jeden Arbeitgeben, wenn der dringende Verdacht besteht, das Arbeitsunlust statt tatsächliche Krankheit vorliegen. Ist der Arbeitgeber aber einmal misstrauisch und engagiert einen Privatermittler, so haben Blaumacher meist keine Chancen mehr. Denn die Detektive observieren und finden Beweise.

Lohnbetrug und Blaumacher

Ungerechtfertigte Lohnfortzahlungen fügen der Wirtschaft jährlich einen Schaden von mehreren Milliarden zu.

Entgeldfortzahlungen sind nur für wirklich kranke Arbeitnehmer gedacht. Der Simulant erschleicht sich durch seinen ungerechtfertigten Krankenschein widerrechtlich seinen Lohn. Die Kollegen müssen die Arbeit des Simulanten übernehmen, Aufträge können nicht fristgerecht erfüllt werden, die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens sinkt ... Der Schaden ist fatal.

Lohnfortzahlungen sind dann ungerechtfertigt, wenn der betroffene Mitarbeiter angibt Arbeitsunfähig durch Krankheit zu sein, dies jedoch nutzt, um nebenbei noch einer weiteren Tätigkeit nachzugehen oder sich bezahlten Zusatzurlaub zu verschaffen.

Sollte sich der Arbeitgeber entschließen, einen Privatdetektiv zu beauftragen, der dann handfeste Beweise, wie Fotos liefern kann, wird dies vor Gericht anerkannt.

Bei diesem Vergehen, wird der Arbeitnehmer nicht nur aus dem Arbeitsverhältnis entlassen, sondern muss desweiteren die durch den Privatermittler angefallen Kosten tragen.

Buchtipp zum Blaumachen

Arbeitgeber können sich nicht darauf ausruhen, das ihre Angestellten schon aus Angst vor Entlassung und Loyalität zum Unternehmen die Arbeit regelmäßig antreten. Fehlzeiten ohne trifftigen Grund bescheren der Wirtschaft Jährlich Millionenschäden. Die Moral zur Arbeit können Arbeitgeber ganz gezielt steigern, so das es nicht mehr zu Blaumachen kommt. Wie, das zeigt dieses Buch. Als Bezugsquelle empfehlen wir den Discounter www.Amazon.de. Klicken Sie bei Interesse einfach auf den Button: "Kaufen bei Amazon".

Versicherungsungsbetrug

In den letzten Jahren klagen Versicherungen über immer höhere Belastungen, die ihr Kontingent strapazieren.
Detektive observieren bei dem Mitarbeiter, der angibt an einer schwerwiegenden Krankheit zu leiden, sämtliche Unterstüzungen von Seiten der Versicherung kassiert und in der Zeit schwarzarbeit oder anderen Beschäftigungen nachgeht.
Egal ob der Arbeitgeber oder Die Versicherungsgesellschaft selbst, immer mehr scheuen sich in solchen Fällen mittlerweile nicht mehr eine Detektei oder einen Privatermittler zu engagieren.

Anzeigen zu Lohnfortzahlung

Hier finden Sie weitere Anzeigen, die Sie über Ermittlungen im geschäftlichen Bereich informieren.